veröffentlicht am 10.11.2021

AVISO: Pressekonferenz: FiBL-Studie im Auftrag von Greenpeace und Ja! Natürlich zeigt, wie Lebensmittelproduktion das Klima beeinflusst

VertreterInnen aus Umweltschutz, Wissenschaft und Handel diskutieren Studie zur Klimabilanz von Lebensmitteln und zeigen Handlungsmöglichkeiten auf.

Am 17. November präsentieren Greenpeace, Ja! Natürlich und FiBL die gemeinsame Studie “Klimaschutz und Ernährung – Darstellung und Reduktionsmöglichkeiten der Treibhausgasemissionen von verschiedenen Lebensmitteln und Ernährungsstilen”. Ernährungsbedingte Emissionen machen etwa 20 bis 30 Prozent der gesamten Treibhausgasausstöße in Österreich aus. Der wissenschaftliche Report beleuchtet anhand von konkreten Nahrungsmitteln, wie sich die Lebensmittelproduktion auf unser Klima auswirkt und wie ein klimafreundliches Ernährungssystem gelingen kann.

VertreterInnen aus Umweltschutz, Wissenschaft und Handel diskutieren folgende Fragen: Sind Bio-Lebensmittel besser für das Klima als regionale konventionell produzierte? Wie wirkt sich eine pflanzenbasierte Ernährung auf die Klimabilanz aus? Wie können Politik und Handel die Weichen für ein umweltfreundliches Ernährungssystem stellen, was können KonsumentInnen beachten? Ist ein Umstieg auf Bio-Produkte ohne Mehrkosten möglich?

„Der Klima-Effekt unserer Lebensmittel – Wie wir unser Ernährungssystem zukunftstauglich gestalten”

Datum: Mittwoch, 17. November 2021
Zeit: 10:00 Uhr
Ort: Labstelle, Lugeck 6, 1010 Wien, sowie Online via Microsoft Teams: https://act.gp/Klima-Effekt-PK

Bitte melden Sie sich so bald wie möglich vorab an unter: julia.karzel@greenpeace.org, 0664/6126725. Um an der Pressekonferenz teilnehmen zu können, ist ein 2G-Nachweis verpflichtend.

Ihre Gesprächspartner:innen sind:

Thomas Lindenthal, Studienleiter, FiBL
Georg Zamecnik, Studienautor, FiBL
Natalie Lehner, Landwirtschaftsexpertin bei Greenpeace Österreich
Andreas Steidl, Geschäftsführer und Agrarexperte Ja! Natürlich
Sophie Lampl, Programmdirektorin Greenpeace
Klaudia Atzmüller, Geschäftsführerin Ja! Natürlich

COVID-19-Sicherheitshinweise:

- Bitte zeigen Sie beim Eingang Ihren 2G-Nachweis
- Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass der geltende Mindestabstand eingehalten werden muss

Jetzt Teilen!